Vier Dimensionen der gesunden Führung

In diesem Beitrag erfahren Sie:

  1. Was unter dem Begriff Gesunde Führung allgemein verstanden wird
  2. Welche vier Dimensionen -meiner Meinung nach- unbedingt zur Gesunde Führung gehören
  3. Wie Sie als Führungskraft im Alltag Ihre Mitarbeiter gesund führen können

Was ist Gesunde Führung?

Unter Führung versteht man allgemein die bewusste und zielbezogene Einflussnahme von Menschen. Dabei können die Ziele von Führung sehr unterschiedlich sein. Zum Beispiel können durch Führung Umsatzziele eines Unternehmens erreicht werden, Wachstum erzielt werden oder auch Mitarbeiter als Erfolgsfaktor unterstützt und wertgeschätzt werden.

Gesunde Führung hat speziell das Ziel, dass sowohl die MitarbeiterInnen als auch die Führungskraft selbst, gesund, motiviert und leistungsstark im beruflichen Umfeld agiert. Denn eines steht fest: Das Verhalten der direkten Führungskraft ist nachweislich in enger Korrelation mit der Gesundheit der MitarbeiterInnen.

Gesundes Führungsverhalten hat vier verschiedene Dimensionen und zahlreiche, konkrete Ansatzpunkte.

Welche vier Dimensionen gehören zu einer Gesunden Führung?

Führungskräfte sind ein wichtiger Einflussfaktor für die Gesunderhaltung von MitarbeiternInnen. Bei der Recherche zahlreicher Publikationen bin ich auf vier Führungsdimensionen gestoßen, die sich 1:1 mit den vier Dimensionen der Stressforschung decken.

Prof. Gert Kaluza spricht in seinem weltweit bekannten multimodalen Modell der Stressbewältigung von vier Einflussgrößen zur Gesunderhaltung. Ich habe daraus vier relevante Führungsdimensionen für den betrieblichen Alltag abgeleitet und in einem Modell visualisiert.

  1. Körperliche Gesundheit » Kraftvolle Führung
  2. Individuelles Gesundheitsverhalten » Achtsame Führung
  3. Motivierende Kognitionen » Positive Führung
  4. Stärkende und stabile Gefühle » Emotionale Führung

Modell Gesund Führen

Hier eine kurze Beschreibung aller vier Führungsdimensionen:

  1. Positive Führung
  • einen positiven Führungsstil, der die Mitarbeiter ermächtigt, sich persönlich einzubringen und weiterzuentwickeln
  • eine Atmosphäre, in der Mitarbeiter ihre Stärken systematisch erfassen, einbringen und entwickeln können
  • ein Teamklima, das Mitarbeiter ermutigt möglichst oft die eigenen Grenzen zu überwinden und mit Geschick und Begeisterung gemeinsam ein Ziel zu erreichen
  1. Kraftvolle Führung:
  • einen Führungsstil, der die Mitarbeiter unterstützt ihre Kompetenzen einzubringen und mit Eigenmotivation den Alltag zu gestalten
  • eine Atmosphäre, in der sich die Mitarbeiter sicher und gestärkt fühlen
  • ein Teamklima, in dem Mitarbeiter sich der „Rückendeckung“ ihrer Führungskräfte gewiss sein können
  1. Achtsame Führung
  • einen Führungsstil, der den Mitarbeitern vermittelt ganz „da zu sein“, eine Situation wahrzunehmen, ohne sie vorschnell und unreflektiert zu bewerten
  • eine Atmosphäre, in der die der Aufmerksamkeit voll und ganz auf den gegenwärtigen Moment fokussiert ist und nur auf geachtet wird, was gerade konkret ansteht
  • ein achtsames Teamklima und eine achtsame Haltung implizierten präsent, präzise und unvoreingenommen zu beobachten „was da ist“ und dies als solches anzunehmen
  1. Emotionale Führung
  • Eine Führungskraft ist in der Lage, sich je nach MitarbeiterIn und Situation angemessen zu verhalten und auf die emotionalen Bedürfnisse der MitarbeiterInnen eingehen kann
  • Das setzt voraus, dass die Führungskraft ihre eigenen Gefühle sowohl verstehen und einordnen als auch kontrollieren kann.
  • Diese Fähigkeiten fallen nicht vom Himmel, sondern setzen ein hohes Maß an Selbstreflexion, Empathie und emotionale Intelligenz voraus

Wie können Sie im Alltag gesund führen?

Es gibt viele Möglichkeiten die Mitarbeitergesundheit als Führungskraft zu unterstützen. Hier acht einfache und konkrete Beispiele für Ihren Führungsalltag:

Führungsdimension Beispiele zur Umsetzung

 

Positive Führung
  • Loben und Anerkennen Sie eine gute Leistung Ihrer MitarbeiterInnen
  • Erwähnen Sie in Gesprächen mehr die Dinge, die gut funktionieren, als die Sachverhalte, die noch nicht so gut laufen

 

Kraftvolle Führung
  • Klären Sie den Sinn und Zweck von Neuerungen
  • Zeigen Sie mit Überzeugung, welche Aspekte Ihnen wichtig sind

 

Achtsame Führung
  • Lassen Sie sich Zeit und hören Sie Ihren Mitarbeitern aufmerksam zu.
  • Achten Sie auch körperliche Veränderungen und sprechen Sie diese gegebenenfalls an

 

Emotionale Führung
  • Gehen Sie empathisch auf Mitarbeiterprobleme ein
  • Zeigen Sie auch selbst, wenn Ihnen etwas Sorgen bereitet, oder sie sich über etwas besonders freuen

 

 




SANDRA KUHN-KRAINICK ist seit über 25 Jahren als Trainerin und Coach in Unternehmen tätig. 
Ihre Themenschwerpunkte sind:
  • Gesunde Führung
  • Stressbewältigung und
  • Veränderungskompetenz
Sind Sie interessiert an einer Zusammenarbeit oder 
möchten Sie mehr über Ihre Programme
erfahren, schreiben Sie einfach eine 
E-Mail an sandra@kuhn-krainick.de.