10 gute Ideen, um Anti-Stress-Urlaubsfeeling in den Alltag zu bringen

„Jetzt ist genug! Ich kann nicht mehr warten. Ich will Urlaub, Reisen und mich von der langen Lockdown-Phase erholen.“

Vielen geht es ähnlich. Der letzte Urlaub scheint Lichtjahre zurückzuliegen oder gefühlt noch ewig entfernt. Der Alltag ist pickepacke voll und oft sehr stressig. Das Bedürfnis nach Urlaub, Sonne, Wasser und Abwechslung aus dem Alltagstrott wird immer drängender.

Nicht immer ist der Urlaub sofort möglich. Oder doch?

Hier finden Sie „10 gute Ideen, um Anti-Stress-Urlaubsfeeling in Ihren Alltag zu bringen.“

Entstanden ist die Liste übrigens nach einem Ausraster einer meiner Freudinnen. Sie war total genervt und machte ihrem Ärger über den langweiligen und stressigen Alltag lautstark Luft.

Nachdem ich sie wieder etwas beruhigt hatte, haben wir lachend auf dem Sofa gesessen und gebrainstormt, was man alles tun kann, um sich in den eigenen vier Wänden zu entspannen, zu erholen und so zu tun, „als ob man im Urlaub wäre“.

Hier ist unser Ergebnis:

  1. Buntes Feriendomizil in den eigenen vier Wänden schaffen
    Im Urlaub ist vieles anders als daheim. Unter anderem sind die Farben oft irgendwie bunter und leuchtender. Warum nicht in den eigenen vier Wänden etwas mehr Farbe schaffen? Bunte Kisten, bemalte Tassen, Servietten mit Sommermotiven oder auch eine Hängematte im Garten. Es gibt so viele einfache Möglichkeiten, um ein Urlaubsambiente zu schaffen. Gönnen Sie sich das ein oder andere Sommer-Accessoire und bringen Sie sich damit in Urlaubsstimmung.
  2. Sich Mini-Auszeiten im Home-Office erlauben
    Auch Mini-Pausen haben eine positive Wirkung! Ab und zu mal Füße hoch, Augen schließen und Tagträume kommen lassen. Fünf-Minuten Mini-Pausen reichen manchmal als Energietankstelle aus, um dann wieder frisch und konzentriert den Alltag zu bewältigen.
  3. Schlappertag einführen
    Ja, Sie haben richtig gelesen. Mit Schlappertag meine ich: Hausarbeit auf Minimum reduzieren, Füße hochlegen, Liste mit No-to-do´s als Aktionsplan nutzen, „Was sollen denn die Nachbarn sagen“-Stimme zum Schweigen bringen, Lieferservice testen, …
  4. Betten tauschen
    Haben Sie Kinder oder ein Gästezimmer im Haus? Ein Teil des Urlaubs besteht auch darin, dass man in einer anderen Umgebung schläft. Fremde Betten nutzt. Das geht auch zu Hause. Suchen Sie sich einen anderen Platz/Bett zum Schlafen. – Es stimmt, das muss nicht immer bequemer sein, aber es ist eine Abwechslung.
  5. Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang erleben
    In vielen Urlaubsprospekten werden Bilder mit einem Drink beim Sonnenuntergang eingefügt. Muss ich dafür in die Ferne reisen? Eindeutig nein! Mixen Sie sich ein kühles Getränk, dekorieren Sie ihr Glas mit ein paar Früchten und lehnen sie sich entspannt zurück, bis die Sonne untergeht. Mmmhhh.
  6. Fitnessprogramm – Workout durchziehen
    Wer braucht schon einen Animateur, der einen motiviert sich zu bewegen. YouTube und Co. sind voll von guten Fitness-Videos, die richtig Spaß machen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Bewegung an der frischen Luft die Laune hebt und dazu noch Körper und Psyche gesund hält. Also: nichts wie ran an das Workout.
  7. Frühstück inklusive genießen
    Ja, ein Highlight im Urlaub ist für Viele ein reicht gedecktes Frühstücks-Bufett. Vielleicht muss es ja nicht gleich ein ganzes Buffett sein, um Urlaubsfeeling zu bekommen. Eier mit Speck, ein Obstteller, Müsli mit Jogurt,… Was gönnen Sie sich sonst zum Frühstück eher nicht und könnte ihre Stimmung anheben?
  8. Wasserabenteuer erleben
    Welche Form auch immer. Wasser ist ein Entspannungsgarant. Also: Nächsten Fluss oder See suchen und dort den Tag verbringen, Paddelboot ausleihen, Tretboot fahren, schwimmen gehen, am Ufer sitzen, Radtour um den See machen, Spaziergang am Fluss oder Bach, … Mit Sicherheit finden Sie Ihren persönlichen Weg für ein Wasserabenteuer.
  9. Lesestündchen einplanen
    Mein Mann sagt immer „Im Urlaub lese ich dann das Buch.“ Er ist vielleicht kein gutes Beispiel, weil er auch im Urlaub selten liest, aber andere genießen die Freizeit gerne mit einem Buch oder mit einer digitalen Alternative. Hauptsache abschalten, eintauchen in eine andere Welt und dabei die Seele baumeln lassen. Geht das nicht auch zwischendurch? Doch! Ein bis zwei Stündchen einplanen. Voila.
  10. Mit Sonnencreme und Happy-Holiday-Playlist verwöhnen
    Sonnencreme auf der Haut hat einen ganz eigenen Geruch. Mit dem Geruch in der Nase kann man quasi den Strand schon sehen. Wenn dazu noch eine festige Sommer-Musik im Hintergrund dudelt, dann ist die Fata Morgana perfekt. Erholung garantiert. Probieren Sie die Anregung aus und lassen sich dabei den Wind um die Nase wehen (geht auch auf dem Balkon oder am weit geöffneten Fenster.)

Lust auf mehr Ideen und Anregungen gegen Stress?

Dann abonnieren Sie meinen Impuls-Letter mit wöchentlichen Inspirationen zu mehr Gelassenheit im Alltag.

Hier geht´s zur Anmeldung: https://impulsletter.institut-kuhn-krainick.de/

 

SANDRA KUHN-KRAINICK ist seit über 25 Jahren als Trainerin und Coach in Unternehmen tätig. Ihre Themenschwerpunkte sind:

  • Gesunde Führung
  • Stressbewältigung und
  • Veränderungskompetenz

Sind Sie interessiert an einer Zusammenarbeit
oder möchten Sie mehr über Ihre Programme erfahren,
schreiben Sie einfach eine E-Mail an sandra@kuhn-krainick.de 
oder melden Sie sich zu unseren kostenlosen Selbstcoaching-Impulsen an.