Resilienz-Kongress 2020 online

Resilienz

Sebastian Mauritz ist ein echtes Mamut-Projekt gelungen. Ende Mai bis Anfang Juni 2020 hat er insgesamt mit 53 Experten aus der Szene Interviews zum Thema Resilienz geführt.

Unter dem Titel: „Kraftvoll durch Krisen – mentale und körperliche Stärke“ finden Sie in seinem Kongress-Paket geballtes Wissen.

Hier geht´s zum Kauf

Von Maja Storch, über Prof. Dr. Jutta Heller bis hin zu Ella Gabriele Amann. Alles Koryphäen auf ihrem Gebiet, deren Bücher ich verschlungen habe, sind dort vertreten.

Auch ich war als Interviewpartnerin mit dem Thema „Nachhaltiges Resilienz-Training in Unternehmen“ als Rednerin an diesem Kongress aktiv.

Das ungekürzte Interview finden Sie als Video unter

https://www.resilienz-kongress.de/speakervideos/Resilienz-Kongress-Sandra-Kuhn-Krainick.mp4

Für mich war das Gespräch locker, angenehm und dennoch mit viel Tiefgang. Sebastian Mauritz sagt unter anderem in dem Gespräch gleich zu Beginn, dass ich zu den fünf „am besten vorbereitete Rednerin gehöre“. Das lag wohl an meiner Präsentation. Hier können Sie sich meine gesamten Inhalte anschauen.

Kurz und knapp die wichtigsten Botschaften aus meinem Beitrag:

„Corona ist nicht nur eine Bedrohung für unseren Körper, sondern auch ein Angriff auf unsere Psyche.“ Durch die aktuelle Situation fehlen uns nicht nur Haltepunkte und Stabilisatoren, sondern auch unsere Grundbedürfnisse sind in Gefahr. Daraus resultiert ein hoher Grad an Unsicherheit, der zu verschiedenen Ängsten führt.

Andererseits gibt es Krisen in unserem Leben immer wieder. Wir alle haben gelernt damit umzugehen. Außerdem: Resilienz ist auch erlernbar. Das ist die positive Botschaft des Tages.

Erfolgreiche Unternehmen wissen um den Erfolgsfaktor Mensch und kümmern sich präventiv um die nachhaltige Gesunderhaltung ihrer MitarbeiterInnen. Geeignete Trainings und Coachings sind hier sinnvoll eingesetzt.

Gerade in einer Umbruchsituation wie durch Corona oder auch durch größere Change-Projekte in Unternehmen ausgelöst, ist die Resilienzförderung besonders wichtig.

Für Unternehmen gibt es hier zwei Stellhebel:

  • Unterstützung und Förderung der MitarbeiterInnen
  • Unterstützung und Förderung der Führungskräfte

In beiden Fällen ist es sinnvoll ganzheitlich an das Thema heranzugehen und jeweils auf vier Dimensionen Angebote zur Weiterbildung zu entwickeln.

 

Beispiele für derartige Weiterbildungsangebote, mit denen wir am Institut Kuhn-Krainick gute Erfahrungen gesammelt haben, sind:

  • Tages-Impulse als E-Mail Service
  • Online-Schulungen und Webinare für Führungskräfte
  • Coachings für Einzelpersonen
  • Umfangreiche Blended-Learning-Programme wie die Jahresreise Stressbewältigung und die Jahresreise Gesundes Führen.