Nachhaltige Weiterbildung als Erfolgsfaktor

Wir am Institut Kuhn-Krainick haben uns der nachhaltigen Weiterbildung verpflichtet. Unser Leitspruch und unser Ziel ist es, tiefe Spuren bei unseren Kunden zu hinterlassen.

In diesem Basisbeitrag beantworte ich vier wichtige Fragen:

1. Was bedeutet Nachhaltigkeit in der Weiterbildung?

Nachhaltigkeit bedeutet, dass über eine längere Zeit eine anhaltende Wirkung erzielt wird. Daraus resultiert, dass der Erfolg und die Wirksamkeit einer Maßnahme zeitlich erst deutlich nach der Durchführung beurteilt werden kann.

Für die Weiterbildungsmaßnahmen wie beispielsweise Trainings und Coachings konkretisieren sich daraus folgende Erfolgskriterien:

  • langfristige Entwicklung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • tiefgreifende Stärkung von Selbstreflexion- und Veränderungskompetenz
  • Transferwirksamkeit für den Arbeitsalltag und
  • sichtbares und messbares Ergebnis in der Praxis

2. Warum ist Nachhaltigkeit in der Weiterbildung wichtig?

Wirksamkeit und Nachhaltigkeit sind wichtige Qualitätskriterien in der Weiterbildung. Nur wenn Weiterbildungsmaßnahmen eine langfristige Verbesserung für den Einzelnen und /oder für das System erzeugen, lohnt sich die Investition in die Maßnahme.

Außerdem erzeugt eine nachhaltige Weiterbildung auch einen enormen Wettbewerbsvorteil. MitarbeiterInnen mit dauerhaften Kompetenzen im Bereich der Lern- und Veränderungsfähigkeit sichern den langfristigen Unternehmenserfolg maßgeblich.

Für die TeilnehmerInnen von Weiterbildungsmaßnahmen entsteht bei mehr Nachhaltigkeit der positive Nutzen durch:

  • Langfristiger Wissens- und Lerngewinn
  • Tiefgreifender Effekt durch Kompetenzerweiterung
  • Dauerhafte Sicherheit und Souveränität im Arbeitsalltag

3. Wie kann Nachhaltigkeit erreicht werden?

Lern- und Veränderungsprozesse nachhaltig zu gestalten beginnt schon weit vor der eigentlichen Durchführung einer Maßnahme und endet erst deutlich nach der Durchführung. Axel Koch hat in seinem Buch „Die Transferstärken-Methode“ den Kernprozess einer nachhaltigen Weiterbildung in drei Schritte unterteilt:

 

Sie fragen sich, wie das geht. Dann lesen Sie meinen Blogbeitrag „Checkliste für Personalentwickler zur nachhaltigen Weiterbildung“. Darin gebe ich Ihnen Anregungen zur einfachen und schnellen Umsetzung in Ihrem Unternehmen.

Wenn Sie sich für die unterschiedlichen Rollen und Aufgaben in der nachhaltigen Weiterbildung interessieren, lesen Sie dazu meinen Blogbeitrag „Nachhaltigkeit in der Personalentwicklung und betrieblichen Weiterbildung“.

4. Was zeichnet uns als nachhaltige Weiterbildungsinstitut besonders aus?

Wir am Institut Kuhn-Krainick arbeiten grundsätzlich mit verschiedenen Methoden zur Transferwirksamkeit und Umsetzung in der Praxis. Unser Hauptprodukt und Premiumangebot ist das Qualifizierungsprogramm Jahresreise®. Dieses Konzept ist eine eingetragene Wortmarke beim deutschen Patentamt und würde sowohl auf deutscher als auch auf europäischer Ebenen mit Trainer- und Coach Awards ausgezeichnet.

Wenn Sie sich für dieses Programm, das Konzept und die Themenangebote mehr interessieren, dann lesen Sie den Blogbeitrag „Jahresreise mit nachhaltiger Wirkung“.

Besonders stolz sind wir auf das CSR Siegel des Deutschen Institutes für Nachhaltigkeit und Ökonomie. Aktuell bis zum Juni 2020 sind wird das einzige Weiterbildungsinstitut in Deutschland mit dieser Auszeichnung. Für unsere Kunden bedeutet das, dass wir Ihnen unter Berücksichtigung bestimmter Rahmenbedingungen ein Zertifikat für nachhaltige Weiterbildung ausstellen können und dieses in den jährlichen CSR-Bericht des Unternehmens einfließen kann. Ein echter Mehrwert für unsere Kunden!