KOMMUNIKATION

Immer und überall wird miteinander kommuniziert. Beruflich und privat verbringen wir täglich viele Stunden im Kontakt mit anderen Menschen. Jedoch nicht immer gelingt es, dass alle Beteiligten nach dem Gespräch zufrieden sind. Unklarheiten bleiben, Aussagen werden missverstanden, Feedback wirkt beleidigend oder das Gegenüber hört nicht aufmerksam zu.

Täglich verbringen wir viele Stunden im Kontakt mit anderen Menschen.

Sandra Kuhn-Krainick,
Dipl.-Psychologin, Institutsleiterin

Ihr Anliegen im Unternehmen?

  • Sie wollen die Kommunikation im Unternehmen optimieren?
  • Sie wollen eine wertschätzendere Grundhaltung im täglichen Miteinander erreichen?
  • Sie wollen Verhaltensspielregeln und konkrete Aktivitäten im Bereich Kommunikation vereinbaren?
  • Ihnen ist wichtig, dass in Gesprächen aktives Zuhören selbstverständlich ist?
  • Sie wollen eine konstruktive Feedbackkultur im Unternehmen fördern?
  • Sie wollen Kommunikationsfallen kennen, um diesen gezielt begegnen zu können?

Inhalte

  • Grundhaltung in der Kommunikation
    Ich bin o.k., Du bist o.k.-Modell, positive Denkhaltung / Formulierungen, dynamische Balance aus der themenzentrierten Interaktion
  • Modelle und Theorien
    Empfänger- / Sender-Modell, Vier Seiten der Kommunikation, Eisbergmodell
  • Verstehen und Zuhören
    Aktives Zuhören, Fragetechniken
  • Verstanden werden
    Ich-Botschaften, Verständlichmacher, Aufbau eines Gesprächs

Felder für unsere Zusammenarbeit

  • Kommunikationstechniken
    Wir vermitteln grundsätzliche Theorien und Modelle, üben Gesprächstechniken in Kleingruppen ein, nehmen Fallbeispiele aus der Gruppe auf, die wir bearbeiten. Feedback aus der Gruppe und von mir als Trainerin zeigen Optimierungsfelder und Kompetenzen der einzelnen TeilnehmerInnen auf.
  • Interne Kommunikation
    MitarbeiterInnen einer Organisationseinheit (Gruppe, Abteilung, Team) besuchen gemeinsam einen Workshop, um ihre interne Kommunikation zu optimieren. Wir sprechen Konflikte und Optimierungsfelder an und treffen gemeinsam Vereinbarungen für das zukünftige Miteinander. Regelungen für die Informationsweitergabe sind dabei genauso möglich, wie Vereinbarungen zur Konfliktvermeidung bzw. zur positiven Konfliktbearbeitung.
  • Individuelles Coaching von Einzelpersonen
    Bei Führungskräften und auch bei MitarbeiterInnen mit individuellen Anliegen kann ein Einzelcoaching sinnvoll sein. In diesem geschützten Rahmen kann intensiv an konkreten Fragestellungen und Lernfeldern gearbeitet werden. Häufig geht es dabei um die persönliche Wirkung, das selbstbewusste und klare Auftreten, den Umgang mit schwierigen Personen / Situationen oder um Kommunikationsprobleme, die sehr andauernd und zeitlich stabil sind.